Gesundheit, Wellness, Medizin

Die amerikanischen Wissenschaftler Edward Rubin und Derek Symula vom Lawrence Berkeley National Laboratory haben systematisch nach Genen gesucht, die Asthma fördern. Sie übertrugen dazu Abschnitte menschlicher Chromosomen auf Mäuse. Dabei fanden sie, dass Gene mit dem Bauplan für die Proteine Interleukin-4 und Interleukin-13 Asthma fördern, wenn sie besonders aktiv sind. Die Wissenschaftler haben die Ergebnisse ihrer Studien in der Oktober-Ausgabe von Nature Genetics veröffentlicht.

Interleukine sind Botenstoffe des Immunsystems. Sie steuern lokale Entzündungsreaktionen mit denen infektiöse Erreger abgewehrt werden. Bei Überreaktionen des Imunystems können sie allerdings auch Allergieen und Asthmaanfälle verursachen. Die Wissenschaftler wollen nun Medikamente entwickeln, die die Aktivität der Gene für Interleukin-4 und Interleukin-13 bremsen.

Weitere Infos finden Sie hier …


Fairvital Bioaktive Vitalstoffe | Vitalstoffe & Gesundheitsprodukte online kaufen | Fairvital

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.