Gesundheit, Wellness, Medizin

Die Blüten werden als schweisstreibendes Mittel bei fieberhaften Erkrankungen, vor allem bei Erkältungen, gebraucht. Die jungen Blätter wirken stoffwechselanregend und werden häufig zu Frühjahrskräuterkuren benutzt. Der Fruchtsaft hat sich bei neuralgischen Schmerzen bewährt. Holunder findet auch in der Lebensmittelindustrie Verwendung.

Achtung: In grösseren Mengen ist die Pflanze giftig. Man darf den Schwarzen Holunder nicht mit anderen Holunderarten oder mit Pflanzen verwechseln, die ähnliche Blüten oder Früchte haben.

Weitere Infos finden Sie hier …


Fairvital Bioaktive Vitalstoffe | Vitalstoffe & Gesundheitsprodukte online kaufen | Fairvital

Kommentare
Ein Kommentar zu “Schwarzer Holunder (Sambucus nigra L.)”
  1. Waltraud sagt:

    Schwarze Holunderbeere wurden uns bereits als Kindern gegeben, wenn wir Erkältung oder Grippe hatten. Heutzutage muss man nicht mehr lange und aufwendig die Holunderbeeren verarbeiten, sondern kann gleich zu einem meiner Meinung sehr guten Holunderbeerenextrakt aus der Apotheke greifen: Sambucol.
    Ich geben ihn meinen Enkeln, wenn sie mal wieder ne Schniefnase haben. Die Wirkung ist so gut wie früher als wir Holunderbeeren stundenlang einkochten.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.