Gesundheit, Wellness, Medizin

Der Rotklee (Trifolium pratense) wächst meistens versteckt zwischen anderen Gräsern auch auf unseren heimischen Wiesen und Feldern. Er ist eine der reichsten Nahrungs-Quellen für pflanzliche Hormone. Diese pflanzlichen Hormone (auch Phytohormone oder Phytoöstrogene genannt) zählen zu den sekundären Pflanzenstoffen und erfüllen vielfältige Aufgaben. Phytohormone haben nämliche eine ähnliche, nur schwächere Wirkung wie die vom Körper selbst produzierten Sexualhormone (Östrogene). Durch ihre spezifischen Eigenschaften können Phytoöstrogene daher eine nachlassende Eigenproduktion des Körpers ergänzen. Ausserdem schützen sie vor hormonabhängigen Krebsarten, wie z. B. Brust-, Gebärmutter und Prostatakrebs und vor einem schnellen Knochenabbau im Alter. Neben Rotklee gelten als besonders östrogenreich: Soja, Getreide und Hülsenfrüchte.

Auch die DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung) schreibt den sekundären Pflanzenstoffen im jüngsten Ernährungsbericht wichtige gesundheitsfördernde Eigenschaften zu. Obwohl Zufuhrempfehlungen für einzelne Phytoöstrogene von den Wissenschaftlern noch nicht genannt werden können, hält es die DGE aber für wünschenswert, wenn sich der Konsum an sekundären Pflanzenstoffen insgesamt erhöhen liesse.

Der Rotklee ist besonders reich an den Verbindungen Genistein und Daidzein. Beides sind Isoflavonoide und sie sind den weiblichen Östrogenen sehr ähnlich. Der positive Einfluss dieser Pflanzenhormone auf das Wohlbefinden ist durch jahrhundertealte Erfahrungen aus der asiatischen Ernährungslehre bekannt. Der Zellschutz der Phytoöstrogene kommt nicht nur den Frauen zu Gute, auch Männer profitieren davon.
In letzter Zeit häufen sich moderne Studien, die die guten Erfahrungen mit Rotklee bestätigen. Bei einer Ernährung, die viele Isoflavone (Phytoöstrogene) enthält, werden Veränderungen während der Wechseljahre vergleichsweise gut vertragen. Eine Nahrungsergänzung mit Rotklee ist daher speziell für Frauen zu empfehlen, die in verstärktem Masse körperliche Veränderungen (Wallungen, Schweissausbrüche, Nervosität) verspüren. Wer Rotklee nimmt, kommt daher ohne zusätzliche Hormone aus.

Weitere Infos finden Sie hier …


Fairvital Bioaktive Vitalstoffe | Vitalstoffe & Gesundheitsprodukte online kaufen | Fairvital

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.