Bild von Alejandra Acosta Brncich auf Pixabay

Lapacho

Lapacho ist eine Heilpflanze der Inkas und enthält eine besondere Kombination und Konzentration von teilweise seltenen Mineralsalzen und Spurenelementen wie Kalzium, Eisen, Magnesium, Phosphor, Zink, Chrom, Silicium, Mangan, Molybdän, Kupfer, Kalium, Natrium, Kobalt, Bor, Gold, Silber, Strontium, Barium, Nickel usw., die oft in der modernen Ernährung nicht ausreichend vorhanden sind. Lapachol und Xiloidin sind antibiotisch wirkende Stoffe, die Entzündungen hemmen. Zahlreiche andere Wirkstoffe helfen auch bei Rheuma, Arteriosklerose, Asthma, Bronchitis, Dickdarm-, Blasen- und Prostataentzündungen, Krampfadern, Hautproblemen und schlecht heilenden Wunden.

Indikationen

Blutarmut, Immunschwäche, Lymphsystem, Leberunterfunktionsstörungen, Krebsnachbehandlung, Diabetes, Mineralstoffwechselmangel, Viruserkrankung.

Produkte und Bücher zu dem Thema finden Sie hier: Lapacho !

Teilen Sie das auf:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.