Ingwer (Zingiber officinale)

Ingwer (verwendet wird nur die Wurzel) ist nicht nur ein angenehmes Gewürz, das überdies verdauungsfördernd wirkt, es kann auch in vielen Fällen als Naturheilmittel hilfreich sein.

Im Vordergrund steht seine gute Wirkung bei Überlkeit aller Art, zum Beispiel bei Reisekrankheit, Schwindel, Brechreiz nach Operationen. Es bewährt sich aber auch bei Migräne und Föhnkopfschmerz, Müdigkeit, Blähungen, Darmträgheit, Gastritis, Wetterfühligkeit und Unruhe sowie Ängsten.

In den beiden zuletzt genannten Fällen scheint die Wirkung durch gleichzeitige Einnahme von Ginkgo biloba Präparaten die Wirkung zu verstärken.



Rezept für einen Ingwer-Tee:
1 Esslöffel frische Ingwerwurzelstücke oder 1 Messerspitze fertiges Ingwerpulver mit 1 Tasse kochendem Wasser übergiessen, 5 bis 8 Minuten zugedeckt ziehen lassen. Trinken Sie davon 3 Tassen pro Tag.

Genauso gut wirkt auch kandierter Ingwer.

Eine Gegenindikation besteht nur bei Menschen mit Gallensteinen. Hier sollte man vor einer Einnahme von gröseren Mengen Ingwer seinen Arzt fragen.

 

Teilen Sie das auf:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.