Gesundheit, Wellness, Medizin

Pulsierende künstliche Bläschen können nach einem Schlaganfall die Blutgerinnsel in den Gefäßen sprengen. Das haben Andrei Alexandrov, Direktor des Schlaganfall-Zentrums an der Universität von Alabama in Birmingham, und Carlos Molina vom Vall d´Hebron Krankenhaus in Barcelona jetzt gezeigt. In einer ersten klinischen Studie befreite die neue Therapie, bei der die künstlichen Blasen mit Ultraschall angeregt werden, bei nahezu sieben von zehn Patienten die Blutgefäße von den Gerinnseln.

[ad]

In klinischen Studien der Phase eins und zwei behandelten die Neurologen 35 Patienten, die zuvor einen Schlaganfall erlitten hatten. In die Gefäße der Patienten spritzten sie dabei kleine, gasgefüllte Lipidbläschen zusammen mit einem Medikament, das die Blutgerinnsel auflöst. Beschallten die Ärzte die Patienten anschließend mit Ultraschallwellen, dehnten sich die Bläschen schnell aus, um sich gleich darauf wieder zusammenzuziehen. Dieses Pulsieren der Bläschen macht Arterien wieder für den Blutfluss durchgängig, indem es Blockaden in den Gefäßen wegsprengt.

Durch die Kombinationstherapie mit den Bläschen floss nach zwei Stunden bei rund doppelt so vielen Patienten das Blut im Gehirn wieder ungehindert wie bei Patienten, die nur das Medikament erhalten hatten. „Die Ergebnisse sind vielversprechend und zeigen, dass die neue Therapie für Schlaganfallpatienten wirkungsvoller sein könnte als bisherige“, sagt Alexandrov. Bevor die Bläschen routinemäßig eingesetzt werden, müssen sie sich aber noch in weiteren klinischen Tests beweisen, so Alexandrov.

Schlaganfälle gehen auf eine plötzliche Durchblutungsstörung im Gehirn zurück, durch die Nervenzellen absterben, weil sie nicht mehr ausreichend Sauerstoff und Nährstoffe erhalten. In den meisten Fällen verstopfen Blutgerinnsel die Blutgefäße, aber auch Blutungen im Gehirn können die Ursache sein. Diese Schlaganfälle verlaufen meist schwerer, und auch die Todesfallrate ist höher.

Andrei Alexandrov (Universität von Alabama, Birmingham) und Carlos Molina (Vall d´Hebron Krankenhaus, Barcelona ): Beitrag auf der American Stroke Association’s International Stroke Conference


Fairvital Bioaktive Vitalstoffe | Vitalstoffe & Gesundheitsprodukte online kaufen | Fairvital

Kommentare
2 Kommentare zu “Neue Therapie bei Schlaganfall?”
  1. Ibrahim Khayyat sagt:

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    zum Artikel neue Therapie bei Schlaganfall habe ich folgende Frage
    kann dieses Verfahren nur nach einem Schlaganfall eingesetzt werden oder kann es profilaktisch im falle einer Stenose etwa 80% in der Halsschlagader eingesetzt werden, um eine Stenteinsetzen oder eine op. zu umgehen.
    Bitte um Antwort

    • Werner Hense sagt:

      Sehr geehrter Herr Khayyat

      Wir selektieren und veröffentlichen Wissenschaftsmeldungen, können aber leider Fragen zu den Inhalten nicht selbst beantworten.

      Bitte wenden Sie sich daher mit Ihrer Frage an die im Beitrag genannten Quellen mit Hinweis auf die Veröffentlichung in unserem Blog (www.baeder-fuehrer.com):

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.