Gesundheit, Wellness, Medizin

das Thermalbad am südlichen Ende des Neuenburger Sees

Kurortbild 01 Yverdon - les - BainsKurortbild 02 Yverdon - les - BainsKurortbild 03 Yverdon - les - Bains

Kontaktdaten

Office du Tourisme et du Thermalisme d’Yverdon – les – Bains google
1, avenue de la Gare, Case postale
CH – 1401 Yverdon-les-Bains
Schweiz
Telefon: +41 / (0) 24 / 423 61 01
Fax: +41 / (0) 24 / 426 11 22
Email: info@yverdon-les-bains.ch
Webseite: www.yverdon-les-bains.ch/tourisme


Geographie

Land: Schweiz
Region: CH Waadt / Vaud
Höhe: 435 m
Entfernungen: Lausanne 32, Neuchâtel 40, Bern 79 km
Klima: mildes Schonklima


Detailangaben

Kurmittel

Therme 29 °C, Schwefel (28 °C, 34 °C).

Heilanzeigen

Erkrankungen des Bewegungsapparates,
Abnützung der Gelenke und der Wirbelsäule,
weichteilrheumatische Behandlungen,
Rehabilitation nach Operationen am Bewegungsapparat,
traumatische Sportverletzungen.

Sehenswürdigkeiten

Yverdon-les-Bains liegt im Herzen einer Naturlandschaft, umgeben von den Jurahöhen, der Orbe-Ebene, den Broye-Hügeln und dem Neuenburgersee. Als eine Stadt von kunsthistorischer Bedeutung ist Yverdon-les-Bains Erbe einer mehr als 6’000-jährigen Vergangenheit: Hier befinden sich die prähistorische Stätte der Hinkelsteinen von Clendy, die Ruinen der römischen Siedlungen, das savoyische Schloss aus dem 13. Jahrhundert, die Kirche und das Rathaus aus dem 18. Jahrhundert, drei Museen (Yverdon-les-Bains Museum, Modemuseum, das Haus von Anderswo) sowie das Dokumentations- und Forschungszentrum Pestalozzi. Das ornithologische Observatorium von Champ-Pittet schließlich schickt Sie anhand didaktischer Wege, Ausstellungen und Exkursionen am See auf Entdeckungsreise im grössten Moor der Schweiz. Der Kurort verfügt ebenfalls über eine alkalische Quelle, deren Wasser unter dem Markennamen „ARKINA“ vertrieben wird.

Veranstaltungen

Theateraufführungen, Ausstellungen, Schiffsfahrten, Stadtführungen, Führungen durch das Naturschutzgebiet am See mit Dia-Schau, Messe “Comptoir du Nord Vaudois”, Sommerfest mit kostenlosen Musikdarbietungen (Jazz, Folklore, Blues, Rock, Country-music), Weihnachtsmarkt.

Ausflugziele

Die Region bietet neben intakter Natur eine ganze Reihe äusserst attraktiver Sehenswürdigkeiten: In Orbe finden Sie Mosaike, eine römische Villa, das Schloss sowie die Kirche von Notre-Dame. Vallorbe lockt mit seinen Tropfsteinhöhlen, der Mineralienausstellung «Fées de l’Orbe», einer Festungsanlage aus dem 2. Weltkrieg, einem Eisen- und Eisenbahnmuseum sowie seinem national bekannten Wildpark mit Bisons, Wölfen und Bären. In Romainmôtier gibt es die Abteikirche sowie Kunsthandwerk und -galerien zu bestaunen; schliesslich La Sarraz bietet ein Schloss, Möbel und Geschirr aus der Zeit zwischen dem 15. und 19. Jahrhundert, ein Pferdemuseum sowie ein gut ausgebautes Fuss- und Radwander-Wegnetz.

Einrichtungen für Behinderte

Das Thermalzentrum ist behindertengerecht eingerichtet.

Angebote für Senioren

Bitte kontaktieren Sie dazu direkt das Thermalzentrum: Tel. 024 423 02 32.

Öffentliche Kureinrichtungen

Thermalzentrum mit Hallen- und Freischwimmbecken.

Therapien

Krankengymnastik (Bobath, Cyriax, Maitland, McKenzie), Gruppentherapien, Med. Trainingstherapie, Manualtherapie, Infrarot, Bechterew-Behandlung, Parafango, Massagen, Reflexmassagen, Elektro-, Hydro- und Balneotherapeutische Behandlungen, Freischwimmen.

Med. Trainingstherapie, Ausdauer-, Beweglichkeits-, Kraft- und Stoffwechsel-Training zur gezielten Forderung einzelner Teile des Bewegungsapparates sowie der allgemeinen Fitness und Ausdauer.

Physikalische Therapie, aktiv-passive Heilgymnastik, Neurologische Therapie Bobat, Extensionen, Lymphdrainage, Bindegewebe- und Unterwasserstrahl – Massage, Wassergymnastik, Elektro-, Thermo-, Kälte-, Kyrotherapie, Inhalation, Schwefelwannenbäder.

Sport und Fitness

Billard, Bowling, Minigolf, Schwimmen im Strandbad, im Freibad und im Thermalzentrum, Segeln, Surfen, Tennis, Wanderungen.
Im Winter: Skiwanderungen im Jura.

Kultureinrichtungen

Théâtre Benno Besson, Théâtre de l’Echandole, verschiedene Galerien und Konzertsäle.

Einrichtungen für Kinder und Jugendliche

Auf dem 40 Hektaren grossen Gelände der Pro Natura in Champ-Pittet lebt eine ungeheure Vielzahl von Pflanzen und Tieren. Damit man sie beobachten kann, ohne zu stören, wurden markierte Naturpfade angelegt. Im Auengebiet lernen Sie den seltenen Schwarzerlenwald kennen und treffen auf wildromantische Waldweiher. Der Weg zum See führt durch das „Knotenbinsenried“ zu wunderbaren Seerosenbeständen im Schilf. Rund 200 Vogelarten können beobachtet werden, 70 davon nisten in dieser Umgebung. Die Grande Cariçaie ist das grösste Feuchtgebiet der Schweiz. Jedes Jahr rasten hier Millionen von Zugvögeln vor ihrem Weiterflug in den Süden. Champ-Pittet ist Natur zum Anfassen.
Tel. 024 426 93 41. URL: www.pronatura.ch, E-Mail:
champ-pittet@pronatura.ch



Ähnliche Beiträge

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.