Gesundheit, Wellness, Medizin

Landeshauptstadt mit Thermalbädern

Kurortbild 01 WiesbadenKurortbild 02 WiesbadenKurortbild 03 Wiesbaden

Wiesbaden: ein Treffpunkt für Gesundheit
Wiesbaden ist mit seinen 26 heißen Quellen ein etablierter Gesundheitsstandort . Bereits 1836 wurde hier die erste “Orthopädische Heilanstalt“ eröffnet. Um die Jahrhundertwende verfügte die Stadt über 13 Kliniken. Dominierte bis zum zweiten Weltkrieg der Ruf als klassische Kurstadt, gilt Wiesbaden heute als Schwerpunktheilstätte für rheumatische und orthopädische Erkrankungen. Neben der international bekannten Deutschen Klinik für Diagnostik gibt es eine Vielzahl von Fach- und Rehakliniken und ein wachsendes Angebot in der plastischen Chirurgie. Über ein Thermalbad und eine eigene Therapieabteilung verfügen die Hotels “Nassauer Hof“, “Bären“ und “Schwarzer Bock“. Ein besonderes Saunavergnügen verspricht die Kaiser-Friedrich-Therme im Stadtzentrum. Neben einem hohen medizinischen Standard legt die Gesundheitsstadt Wiesbaden Wert auf Bürgernähe.

Kontaktdaten

Wiesbaden Tourist Information google
Marktstrasse 6
DE – 65183 Wiesbaden
Deutschland
Telefon: +49 / (0) 611 / 172 99 30
Fax: +49 / (0) 611 / 172 97 98
Email: tourist-service@wiesbaden.de
Webseite: www.wiesbaden.de


Geographie

Land: Deutschland
Region: DE Hessen
Kreis: Rheingau-Taunus -Kreis (DE)
Höhe: 117 (83 – 608) m
Entfernungen: Mainz 11, Rüdesheim 27, Frankfurt /Main 40 km
Klima: gemässigtes Klima


Detailangaben

Kurmittel

Kochbrunnen: Natrim-Chlorid-Hydrogencarbonat-Calcium-Säuerling 65,8° C.

Heilanzeigen

1. Rheumatische Erkrankungen:
1.01 Chronisch-entzündliche rheumatische Erkrankungen.
1.02 Primär chronische Polyarthritis und ihre Varianten.
1.03 Spondylitis ancylosans.
2. Degenerative Erkrankungen der Gelenke und der Wirbelsäule.
3. Gelenkveränderungen durch Gicht.
4. Nachbehandlung nach Unfallverletzungen).

Sehenswürdigkeiten

Ev. Marktkirche, Kath. Kirche St. Bonifatius, ev. Ringkirche, Kurhaus, Kolonnade, Kochbrunnen (65° C, 500 000 l täglich), Heidenmauer, Marktplatz, Rathaus, Schloss (Hess. Landtag), Museum Wiesbaden: Naturwissenschaftl. Sammlung, Sammlung Nassauischer Altertümer, Gemäldegalerie, Jawlensky-Kunstsammlung, Erfahrungsfeld der Sinne; Altstadt, Rhein-Main-Hallen, Neroberg mit Russischer Kirche und Opelbad, Schloss in Wiesbaden-Biebrich, (5 km), Rokoko-Kirche in Wiesbaden-Schierstein (5 km), Burgruine in Wiesbaden-Sonnenberg, (3 km), romanische Kirche in Wiesbaden-Bierstadt (3 km), Jagdschloss Platte (6 km).

Veranstaltungen

Stadtrundfahrten, Stadtrundgänge, umfangreicher weltstädtischer Veranstaltungskalender, z.B. verschiedene Theater im Staatstheater Wiesbaden: internationale Festspiele; Kleinkunstbühnen; Rheingau-Musik-Festival; im Staatstheater: Oper, Ballett, Schauspiel, Musical, Kinder- und Jugendtheater, Musik-Theater-Werkstatt, Operngalas mit Weltstars, internationale Festspiele; Rheingau Musik-Festival; Monumentale Open-Air-Musikereignisse; Internationale Reitsport-Veranstaltungen u.s.w.

Ausflugziele

Frankfurt am Main (37 km), Mainz (11 km), Kloster Eberbach, Höchst (Porzellanmanufaktur, 35 km), Limburg (Dom, 40 km), Rhein/Schiffsfahrten.

Einrichtungen für Behinderte

Rufen Sie uns an. Wir helfen Ihnen gerne weiter.
+49 / (0) 611 / 172 90

Angebote für Senioren

Rufen Sie uns an. Wir helfen Ihnen gerne weiter.
+49 / (0) 611 / 172 90

Angaben zu Ärzten und Apotheken

Informationen auf www.wiesbaden.de

Öffentliche Kureinrichtungen

Kaiser-Friedrich-Therme (Auf 1450 qm Gesamtfläche erstreckt sich eine großzügige und faszinierende Saunalandschaft rund um das historische Irisch-Römische Bad. Tepidarium, Sudatorium, Sanarium, das russische Dampfbad und eine finnische Sauna sowie Dampfsteinbad bieten eine variable und interessante Palette des Saunabadens. Das orientalisch anmutende Rasul, Sandbad, Softpack-Anwendungen und Massageangebot sind Lieferanten für Energie, Wohlbefinden und Lebenslust. Der ursprünglich 1913 eröffnete Badepalast wurde liebevoll restauriert. Geöffnet täglich von 10 – 22 Uhr, freitags bis 24 Uhr.
Thermalbad Aukammtal – das Wiesbadener Gesundheitsbad, wieder geöffnet seit dem 14. Dezember 2003: weitläufiger Thermalbadebereich mit Innen-, Aussen- und Aktionsbecken, 8 Saunen mit unterschiedlicher Ausstattung, Erfrischung durch Tretbecken, Eisbrunnen und Erlebnisdudschen, Anwendungsbereich mit Massage- und Kosmetikangeboten, Praxis für Traditionelle Chinesische Medizin. Geöffnet täglich von 8 – 22 Uhr, Fr. u. Sa. von 8 – 24 Uhr.
Saunabereich: täglich von 9 – 22 Uhr, Fr. u. Sa. von 9 – 24 Uhr
Opelbad (Terrassen-Freibad)

Therapien

Bewegungsbäder, Krankengymnastik, Massagen, Heissluft, Paraffin, Fangopackungen, Unterwasserstrahlmassage, Lymphdrainage, Stangerbad, Fussreflexzonentherapie.
Chelat-Therapie

Sport und Fitness

Alle Sportarten und Möglichkeiten.

Weitere Informationenen unter www.wiesbaden.de

Kultureinrichtungen

Kurhaus, Spielbank, Hessisches Staatstheater.

Weitere Informationenen unter www.wiesbaden.de

Einrichtungen für Kinder und Jugendliche

Kinder- und Jugendtheater, umfangreiche Freizeitangebote, wie z.B. Tier- und Pflanzenpark, Fasanerie.

Seelsorge

Sorgentelefon 11101 und 11102
Gottesdienste: Ev. Marktkirche, Schlossplatz, kath. St. Bonifatiuskirche, Luisenstraße.

Angaben zur Dialyse

teilstationäres Dialysezentrum: Deutsche Klinik für Diagnostik, Aukammerallee 33.

Anzahl von Betten und Zimmer

Online-Hotelbuchungssystem auf www.wiesbaden.de



Ähnliche Beiträge

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.