Gesundheit, Wellness, Medizin

Ort mit Heilstollen

Kurortbild 01 NeuenbürgKurortbild 02 NeuenbürgKurortbild 03 Neuenbürg

Neuenbürg hat mit seinen Stadtteilen Arnbach, Dennach und Waldrennach rund 8.000 Einwohner. Die Stadt liegt im Nordschwarzwald mit seinen herrlichen Tälern und Höhen, bezaubernden Flusslandschaften und liebenswürdigen Menschen. 75 Prozent der rund 3.000 ha großen Gemarkung bestehen aus Wald. Neuenbürg, die alte württembergische Berg- und Oberamtsstadt, bietet mit seiner neu gestalteten Innenstadt, historischen Gebäuden, guten Einkaufsmöglichkeiten, den vielen Sport- und Freizeiteinrichtungen und einem regen Vereinsleben einen angenehmen und abwechslungsreichen Aufenthalt. Das sanierte Schloss mit seinem einzigartigen Erlebnismuseum und weiteren kulturellen Einrichtungen ist neben der St. Georgskirche sowie den Ruinen Waldenburg und Straubenhardt besonders zu empfehlen.
 
 
Neuenbürg kann sich durch sein Gymnasium mit rund 1.000 Schülern, die Grund- und Hauptschule (knapp 400 Schüler) sowie seine Städtische Jugendmusikschule mit Stolz eine Schulstadt nennen. Mit der Partnerstadt Ste. Maxime an der Côte d’Azur in Südfrankreich pflegt die Stadt enge schulische und kulturelle Verbindungen.
 
Viele jährlich wiederkehrende Veranstaltungen, wie Mai-, Stoppel- und Adventmarkt, Märchenbeleuchtung und Flößerfest (alle 2 Jahre), laden zum geselligen Verweilen in der Stadt mit ihren Stadtteilen ein.
 

Kontaktdaten

Verkehrsamt Neuenbürg google
Postfach 1262
DE – 75302 Neuenbürg
Deutschland
Telefon: +49/ (0) 70 82 | 79 10 0
Fax: +49/ (0) 70 82 | 79 10 65
Webseite: www.neuenbuerg.de


Geographie

Land: Deutschland
Region: DE Baden-Württemberg
Kreis: Enzkreis (DE)
Höhe: 360 m
Entfernungen: Pforzheim 10, Bad Wildbad 16 km


Detailangaben

Kurmittel

Höhlenluft

Heilanzeigen

Asthma bronchiale
Allergien

Sehenswürdigkeiten

Schloss (Erlebnismuseum, Restaurant, Shop), St. Georgskirche, Bergwerk Frischglück, Städtle, Ruine Waldenburg, ehemalige Burg Straubenhardt, Schwabentor

Veranstaltungen

Schlosskonzerte (auch Jazz), Wanderungen, Spektakel der Zwerge und Kobolde sowie andere Veranstaltungen im Besucherbergwerk Frischglück, Diavorträge, Feuer-Klang-Nacht im schlossgarten, Posaunentag, Turnfest, Adventsmarkt

Ausflugziele

Schmuckmuseum in Pforzheim, Flössermuseum in Calmbach, Bad Wildbad mit Sommerberg, Thermalbäder ind Bad Wildbad, Bad Liebenzell, Waldbronn, Bad Teinach, Bad Herenalb; Schwanner Warte (Aussichctspunkt)

Öffentliche Kureinrichtungen

Besucherbergwerk „Frischglück”
 
Das Besucherbergwerk „Frischglück” ist ein gern besuchtes Denkmal der alten Arbeitswelt im Inneren der Erde. Geologie, Mineralogie, die Tektonik und die – 2.500 Jahre in die Zeit der Kelten zurückreichende – Geschichte des Neuenbürger Bergbaus auf Eisen- und Manganerze sind die Schwerpunkte der Führungen.
 
Die Besucher werden von der unteren Sohle über 164 Treppenstufen zunächst in die zweite, von dort in die dritte Sohle und dann wieder zu einem separaten Ausgang geführt.
 
Untertage offenbaren sich rund 30 Meter tiefe Schächte, Reste der alten Abbautechniken, große Abbaue und Weitungen, aber auch seltene Gangerze, welche die Bergleute im 18. und 19. Jahrhundert zurückgelassen haben.
 
Interessant sind vor allem die Reste aus keltischen Verhüttungsöfen, welche den Besuchern am Beginn der Führung in einer Vitrine gezeigt werden.
 

Therapien

Dem Verein, welcher das Besucherbergwerk „Frischglück” betreibt, hat sich eine Selbsthilfegruppe von Asthmatikern und Allergikern angeschlossen, die sich regelmäßig im Stollen trifft und Linderung von den Beschwerden sucht und findet. Diese Selbsthilfegruppe wird von der Stadt Neuenbürg gefördert, weil diese durch die Gruppe bezüglich der Schaffung eines Therapiestollens an wichtige Erkenntnisse gelangt. Dieser Therapiestollen mit seiner gesamten Infrastruktur ist in Planung und wird so schnell es geht realisiert werden.
 
Information und Anmeldung Stadt Neuenbürg
Postfach 1262
75302 Neuenbürg
Telefon
0 70 82 | 79 10 0
Fax
0 70 82 | 79 10 65
bergwerk@neuenbuerg.de
www.frischglueck.de

Sport und Fitness

Freibad, Minigolf, Wandern, Radfahren, Mountainbiken,
Enz-Radwanderweg (112 km), Grillplätze (4)

Kultureinrichtungen

Schlossmuseum

Einrichtungen für Kinder und Jugendliche

Kleintierzoo, Skateanlage, Theater für Kinder



Ähnliche Beiträge

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.