Gesundheit, Wellness, Medizin

Moor- und Mineralheilbad

Kurortbild 01 Bad ElsterKurortbild 02 Bad ElsterKurortbild 03 Bad Elster

Unser historisches Heilbad Bad Elster liegt im Dreiländereck Sachsen, Bayern und Böhmen und ist umgeben von einer reizvollen und waldreichen Hügellandschaft. Neben günstigen klimatischen Verhältnissen bietet Bad Elster äußerst wirksame Heilmittel, wie z.B. das Naturmoor und die mineral- und kohlensäurereichen Quellen. Schon der Sächsische König Friedrich August II. wußte die wohltuende Wirkung eines Aufenthaltes im Herzen des Vogtlands zu schätzen. Den Gast erwartet das besondere Ambiente der nostalgischen Bäderarchitektur in Verbindung mit weiläufigen gepflegten Parkanlagen, die jederzeit zu einem ausgedehnten Spaziergang einladen. Dem gesundheitsorientierten Besucher bietet sich im modern ausgestatteten Kurmittelhaus eine Vielzahl individueller Angebote aus klassischen Therapieleistungen und wohltuenden Wellnessanwendungen.

Ausgezeichnet mit dem Gütesiegel des Deutschen Heilbäderverbandes e.V. (DHV): “Wellness im Kurort ®”

Kontaktdaten

Sächsische Staatsbäder GmbH google
Badstr. 6
DE – 08645 Bad Elster
Deutschland
Telefon: +49 / (0) 374 37 / 711 11
Fax: +49 / (0) 374 37 / 712 22
Email: info@bad-elster.de
Webseite: www.bad-elster.de


Geographie

Land: Deutschland
Region: DE Sachsen
Kreis: Vogtlandkreis (DE)
Höhe: 500 m
Entfernungen: Plauen 33, Schönberg 9 km
Klima: mildes Reizklima


Detailangaben

Kurmittel

“Marienquelle I”: eisenhaltiger Natrium-Sulfat-Clorid-HydrogencarbonatSäuerling, (Trinkquelle/Badequelle);
“Marienquelle III”: Natrium-Sulfat-Clorid-Hydrogencarbonat-Säuerling, (Trinkquelle/Badequelle);
“ Moritzquelle”: eisenhaltiger Natrium-Sulfat-Clorid-HydrogencarbonatSauerling, (Trinkquelle 1);
“Salzquelle”: eisenhaltiger Natrium-Sulfat-Chlorid-Hydrogencarbonat – Säuerling, (Trinkquelle);
Naturmoor.
Kneipp-Anwendungen.

Heilanzeigen

1. Erkrankungen des Bewegungsapparates:
Entzündlich, rheumatische Gelenk- und Wirbelsäulen-Erkrankungen. Degenerative Gelenk- und Wirbelsäulen-Erkrankungen (Arthrose, Spondylose). Zustand nach Unfällen, Verletzungen und Operationen am Bewegungsapparat. Orthopädische Erkrankungen.

2. Herz- und Kreislauferkrankungen:
Angina pectoris. Zustand nach Herzinfarkt. Zustand nach Herzoperationen. Hypertonie, Hypotonie. Arterielle und venöse periphere Durchblutungsstörungen, Nachbehandlung von Restlähmungen nach Schlaganfall.

3. Frauenleiden.

4. Erkrankungen der Nieren und der ableitenden Harnwege.

Marienquelle 1:
funktionelle Störungen des Magens und des Dünndarms; • zur prophylaktischen Anwendung bei Neigung zu Sodbrennen, Völlegefühl, Magendruck und saurem Aufstoßen; • zur Anregung der Verdauung (Gallenblase und Bauchspeicheldrüse); • zur unterstützenden Behandlung bei Stoffwechselerkrankungen (Fettstoffwechselwirkungen, Diabetes mellitus, Gicht); • Prophylaxe und Metaphylaxe bei Harnsteinen (Phosphat-, Karbonat- und Oxalat- Harnsteinen) und nach Harnsteinzertrümmerungen; • zur unterstützenden Behandlung bei chronischen Harnwegsinfekten.

Marienquelle III:
zur allgemeinen Anregung der Verdauungsfunktion; • zur Förderung der Nierentätigkeit insbesondere bei urologischen Erkrankungen.

Moritzquelle I:
funktionelle Störungen des Magens und des Dünndarms; • zur Anregung der Verdauung (Gallenblase und Bauchspeicheldrüse); • zur unterstützenden Behandlung bei Stoffwechselerkrankungen (Fettstoffwechselwirkungen, Diabetes mellitus, Gicht); • Prophylaxe und Metaphylaxe bei Harnsteinen (Phosphat-, Karbonat- und Oxalat- Harnsteinen) und nach Harnsteinzertrümmerungen; • zur unterstützenden Behandlung bei chronischen Harnwegsinfekten.

Moritzquelle II:
zur allgemeinen Anregung der Verdauungsfunktion; • zur Förderung der Diurese bei urologischen Erkrankungen; • manifeste und tarierende Eisenmangelzustände (Anämie durch Schwangerschaft, Zyklusstörungen und andere Blutverluste)

Salzquelle:
funktionelle Störungen des Magens und des Dünndarms; • zur Anregung der Verdauung (Gallenblase und Bauchspeicheldrüse); • zur unterstützenden Behandlung bei Stoffwechselerkrankungen (Fettstoffwechselwirkungen, Diabetes mellitus, Gicht); • Prophylaxe und Metaphylaxe bei Harnsteinen (Phosphat-, Karbonat- und Oxalat- Harnsteinen) und nach Harnsteinzertrümmerungen; • zur unterstützenden Behandlung bei chronischen Harnwegsinfekten.

Sehenswürdigkeiten

Kurhaus und Kurpark, Brunnentempel der Marienquelle, Pfarrkirche St. Trinitatis, Albert-Bad, Bademuseum.

Veranstaltungen

Die Chursächsische Veranstaltungs GmbH veranstaltet pro Jahr mehr als 1000 Veranstaltungen in den Sächsischen Staatsbädern Bad Elster und Bad Brambach.

Veranstaltungsreihen im Jahr 2003:

„Chursächsische Festspiele“ 2003
Dauer: 12.09.2003 bis 21.09.2003
Motto: „Vive la France! – Französische Kultur erleben“
An den beiden Fest-Wochenenden werden den Besuchern auf höchstem Niveau Kultur, Kunst und Kulinarium aus Frankreich präsentiert. Hierbei wirken international renommierte Künstler und Ensembles wie z.B. die Semperoper Dresden, die Tschechische Staatsoper Prag sowie die bekanntesten Kunsthochschulen Mitteldeutschlands mit.

„Chursächsischer Sommer – Vogtländisches Kulturfestival“ 2003
Dauer: 01.05.2003 bis 03.10.2003
Mehr als 90 Veranstaltungen aller Genres unter dem Motto „Für jeden etwas“, Gastspielen der Kammermusikensembles der Chursächsischen Philharmonie, volks(tümlichen) Reihe „Aufgespielt“

„Chursächsische Winterträume – Ein Fest für alle Sinne“
Dauer: 29.11.2003 bis 06.01.2004
Mehr als 50 Veranstaltungen aus den Bereichen Klassik, Theater und Folklore mit Advents, Silvester- und Neujahrscharakter. Dies wird durch ein umfangreiches Angebot an Weihnachtsmärkten, diversen Ausflügen und religiösen Veranstaltungen ergänzt.

Zusätzlich steht den Gästen des Sächsischen Staatsbades ein breitgefächertes Angebot von regulärer Kurmusik, Stadtrundgängen, Kutschfahrten und Ausflügen ins Umland zur Verfügung. Das aktuelle Veranstaltungsangebot entnehmen Sie bitte dem monatlich erscheinenden Veranstaltungsprogramm sowie dem Internet (www.stadt-badelster.de).

Ausflugziele

Ausflugsziele im Vogtland : Waldquelle, eisenhaltige Mineralquelle zwischen Sohl und Raun, Bad Brambach, Raun; Aussichtsturm Remtengrün, Musikinstrumentenmuseum Markneukirchen, Bienengarten 2 (Paulusschlößchen), Talsperren Pirk und Pöhl, Vogtländisches Bauernmuseum Landwüst, Hüttel’s Musikwerk-Ausstellung, Wohlhausen bei Markneukirchen; Plauener Spitzenmuseum, Drachenhöhle Syrau (Tropfsteinhöhle) bei Plauen, Topas-Felsen Schneckenstein, Tannenbergsthal, Kapellenberg Schönberg, Aussichtsturm – Adorf: „Klein – Vogtland“ Miniaturschauanlage
in der Tschechischen Republik: Franzensbad, Marienbad, Karlsbad; Hochmoor Soos bei Franzensbad
in Nordbayern:Basilika Waldsassen.

Einrichtungen für Behinderte

Behindertensport: Sportgemeinschaft Medizin Bad Elster.

Angebote für Senioren

Seniorensport: Sportgemeinschaft Medizin Bad Elster.

Angaben zu Ärzten und Apotheken

1 Apotheke
7 Badeärzte

Öffentliche Kureinrichtungen

Albert-Bad mit Badehalle und Kurmittelhaus, Albertpark, Kurpark am Badplatz, Parkanlage am Gondelteich, Parkanlage am Kurhaus.

Therapien

Kompaktkuren bei Erkrankungen des Bewegungsapparates und Frauenleiden (Wechseljahrbeschwerden).
Trinkkuren: Kohlensäure- und Mineralquellen, eisenhaltigem Säuerling.
Kohlensäure-, Mineralbäder, Moorbäder und -packungen, Lymphdrainage, Inhalationen, Terrainkuren, Sporttherapie, Ergotherapie, Entspannung, Yoga, Krankengymnastik, Massagen, Unterwasserextension, Training nach Gelenkersatz, Wirbelsäulen- und Gelenkoperationen, Solarium.

ab 1999 erweitert sich das Therapieangebot durch den Neubau eines Kurmittelhauses und der Rekonstruktion des „Albert Bades“ wie folgt:
Wassergymnastik, Rasul, Kräuterbad, Kneippsche Anwendungen, Dampfbad, Elektrotherapie (Mittelfrequenz)
Darüber hinaus besteht die Möglichkeit des „Freien Schwimmens“.

Sport und Fitness

Badelandschaft „Elsterado“ mit Whirlpool, beheizten Außenbecken, Bodensprudlern, Strömungskanal, Nackenduschen und Massagedüsen. Saunaanlage mit Dampfbad, Kristallsauna, Sanarium, Finnischer Sauna und Erlebnisduschen. Rasul, altorientalischen Pflegekur mit Softpack und andere Wohlfühlangebote.
Auswahl aus einem über 100 Angebote umfassenden Pauschalkatalog mit den Schwerpunkten Entspannung, Vitalisierung, Gesundheit und Beauty
1-Tages-Pauschalen, Wochenendpauschalen, Wochenpauschalen, 14-und 21-Tage-Pauschalen,
alle Preiskategorien sind vertreten, auch an den „kleinen“ Geldbeutel wurde gedacht,
alle Angebote wurden auf Grundlage medizinischer Wellness erstellt=Gütesiegel des Deutschen Heilbäderverbandes
ferner:
Bootsverleih, Kegeln, Radwandern (Fahrradverleih), Sauna (3),Schwimmen im Freiluftschwimmbad, Freizeitbad im Ortsteil Sohl, Waldbad Adorf; Solarien (3); Sportgemeinschaft Medizin Bad Elster: Fechten, Kegeln, Kraftsport, Handball, Leichtathletik, Volleyball, Ski, Tennis, Turnen, Behindertensport, Frauengymnastik, Popgymnastik, Seniorensport; Wandern (auch geführt) (Lehr- und Wanderpfad)

Kultureinrichtungen

Kurhaus Bad Elster – historische Veranstaltungsstätte und multifunktionales Veranstaltungszentrum mit Kulturveranstaltungen aller Art, Kongressmöglichkeiten bis zu 200 Personen, Ticketshop Bad Elster mit Internetcafé und Lesesaal, Kurhaus-Restaurant „CALLAS“, Kunstausstellungen, Stadtbiliblothek, Kreativitätszentrum, Saalvermietung

König Albert Theater – historische Veranstaltungsstätte (Wiedereröffnung voraussichtlich Mai 2004)

Kunstwandelhalle – historische Veranstaltungsstätte mit Kunstausstellungen, Bademuseum Bad Elster und Quellenausschank

Naturtheater Bad Elster – ältestes Naturtheater Sachsens mit Veranstaltungen aller Genres sowie Kinonächten (mit Gastronomie)

Musikpavillon am Kurhaus – Im Zeitraum von Mai bis September finden entsprechende dem Veranstaltungsplan Promenadenkonzerte statt.

Musikpavillon am Badeplatz – Im Zeitraum von Mai bis September finden entsprechende dem Veranstaltungsplan Promenadenkonzerte statt.

Musikpavillon an der Waldquelle – Im Zeitraum von Mai bis September finden entsprechende dem Veranstaltungsplan Promenadenkonzerte statt.

Bademuseum Bad Elster: Informationen zum Ort Elster und der Entwicklung zum Kurort

Seelsorge

Gottesdienste: Ev.-luth. Trinitatis-Kirche, röm.kath. Kirche St. Elisabeth.

Angaben zur Dialyse

nächstgelegene: Vogtlandklinikum Plauen (ca. 35 km), Röntgenstraße 2, Tel. 03741 / 490

Anzahl von Betten und Zimmer

3.200 Gästebetten


Fairvital Bioaktive Vitalstoffe | Vitalstoffe & Gesundheitsprodukte online kaufen | Fairvital

Ähnliche Beiträge

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.