Gesundheit, Wellness, Medizin

Zu enge Krawattenknoten können das Risiko, an Grünem Star zu erkranken, deutlich steigern. Ursache dafür ist offenbar der erhöhte Innendruck im Auge, schreiben amerikanische Forscher in der Fachzeitschrift British Journal of Ophtalmology (Bd. 87, S. 946).

Zwanzig gesunde und ebenso viele an Grünem Star erkrankte Männer nahmen an der Studie der Wissenschaftler um Robert Ritch von der New Yorker Augen- und Ohrenklinik teil. Die Forscher bestimmten den Augeninnendruck der Männer während und nach dem Tragen einer engen Krawatte: Bereits drei Minuten mit Schlips erhöhten bei sechzig Prozent der erkrankten und siebzig Prozent der gesunden Studienteilnehmern erheblich den Innendruck ihrer Augen.

Die Wissenschaftler vermuten, dass der enge Schlips die Halsschlagader zusammenpresst und dadurch den Druck in dem Blutgefäss erhöht. Als Folge davon steige der Augeninnendruck. Dieser erhöhte Druck wiederum sei der Hauptrisikofaktor für Grünen Star.

Allerdings warnen die Wissenschaftler vor übereilten Schlüssen: Die kurzfristige Einengung besonders durch breite Krawatten während der Messung könnte auch zu verzerrten Ergebnissen und sogar Falschdiagnosen führen. Dennoch empfehlen die Forscher, zu enge Krawattenknoten zu vermeiden “ und den Schlips vor der Untersuchung beim Augenarzt zu lockern.

Weitere Infos finden Sie hier …



Ähnliche Beiträge

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.