Gesundheit, Wellness, Medizin

Die Pankreatitis ist eine entzündliche Erkrankung der Bauchspeicheldrüse. Diese Drüse ist ein Organ, das im Oberbauch an der hinteren Bauchwand liegt und dessen Zweck es ist, Verdauungssäfte und Hormone (wie etwa das Insulin) zu produzieren. Kommt es zu einer plötzlich auftretenden Entzündung mit Selbstverdauung durch eigene Verdauungsenzyme, spricht man von der akuten Pankreatitis. Kontinuierlich fortschreitende Entzündungen mit Funktionsverlust werden als chronische Pankreatitis bezeichnet.

Eine akute Bauchspeicheldrüsenentzündung macht eine sofortige Behandlung im Krankenhaus und oft eine Operation erforderlich. Die akute Pankreatitis kann lebensbedrohend sein.

[ad]

Häufigere leichte Entzündungen führen zur chronischen Entzündung. Bei dieser Form der Pankreatitis können balneologische und physikalische Therapien in den Kurorten eine Besserung und Beschwerdelinderung herbeiführen.

Ursachen für eine Pankreatitis sind in 30 “ 50% der Fälle Gallensteine. Auch für diese Basiserkrankung sind Therapien in den Kurorten hervorragend geeignet (s. Bäder-Führer Newsletter Nr. 21). Weitere mögliche, jedoch seltene Gründe sind Infektionen (z. B. Mumps bei Kindern), Bauchverletzungen, Medikamentennebenwirkungen oder Stoffwechselerkrankungen.
Der überwiegende Teil der Bauchspeicheldrüsenentzündung ist jedoch auf Alkoholmissbrauch zurückzuführen. Um die Pankreatitis in diesen Fällen in den Griff zu bekommen, ist eine Entzugskur unabdingbar. Entsprechende Suchtkliniken sind ebenfalls in zahlreichen Kurorten anzutreffen und mit Hilfe des Bäder-Führers zu finden.

Eine chronische Pankreatitis äussert sich oft in unklaren Beschwerden. Hierzu gehören wiederholte, jedoch nicht so heftigen Oberbauchbeschwerden, häufig in den Rücken ausstrahlenden Schmerzen und Verdauungsprobleme.

Die Beschwerden einer akuten Pankratitis sind so gravierend, dass jeder Betroffene sich sofort an einen Arzt oder ein Krankenhaus wenden wird, wo die Symptome praktisch immer schnell zu einer richtigen Diagnose führen.

Die balneologische Behandlung von Bauchspeicheldrüsenerkrankungen besteht vor allem in Trinkkuren mit sulfathaltigen Heilwässern. Die Wirkung ist bei kurmässiger Anwendung vielseitig und führt meist dazu, dass die Funktion der Bauchspeicheldrüse wesentlich verbessert wird. Die verabreichten Wässer sollten einen Schwefelgehalt von mindestens 1.200 mg/l aufweisen und warm getrunken werden. Voraussetzung für eine erfolgreiche Kur ist, dass die Gallengänge frei und nicht durch Gallensteine eingeengt oder blockiert sind.

Vor Antritt einer Pankreatitis-Kur ist auf jeden Fall eine sorgfältige Untersuchung durch den Haus- oder einen Facharzt erforderlich, der sich mit dem Kurarzt abstimmen muss.

Eine Kur in einem Heilbad bietet sich schliesslich auch deshalb an, weil ein wesentlicher Baustein zur positiven Behandlung einer Pankreatitis eine richtige Diät ist. In den einschlägigen Kurorten wird den Pankreatitis-Kranken nicht nur die geeignete Diät geboten, sondern durch eingehende Beratung dafür gesorgt, dass diese auch zu Hause fortgesetzt werden kann.

Die Behandlung im Kurort umfasst ferner physikalische Therapien, insbesondere lokale Wärmebehandlungen durch Auflage von Peloiden oder Heublumen, warme Wickel und Kurzwellenbehandlungen.

Weitere Infos finden Sie hier …


Fairvital Bioaktive Vitalstoffe | Vitalstoffe & Gesundheitsprodukte online kaufen | Fairvital

Ähnliche Beiträge

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.