Was ist Cyriax-Therapie?

Dem Physiotherapeuten, wie auch dem Arzt dient die systematische Untersuchung des Bewegungsapparates nach Prof. J. Cyriax mit Anamnese, Inspektion, Funktionsprüfung und Palpation zur Erstellung einer exakten, klinischen Diagnose. Dieses hat sich in den letzten Jahren in vielen Fällen als unabdingbare Ergänzung zu den hochtechnisierten Untersuchungsverfahren wie z.B. der NMR (Kernspintomographie) behauptet. Erst das Herausfinden der beschwerdeauslösenden Struktur ermöglichteine pathologieorientierte und somit sinnvolle Therapieplanung.
„Cyriax“ stellt keine Therapieform im eigentlichen Sinne dar. Der Therapeut nutzt vielmehr die verschiedenen bewährten Techniken der physikalischen Therapie. Er befasst sich mit der „nicht operativen orthopädischen Medizin“.
Als Beispiele seien hier Manuelle Therapie und Querfriktionen, wie sie in der Cyriaxausbildung gelehrt werden, genannt. Darüberhinaus wird der Patient unter Berücksichtigung der Erkrankung im Hinblick auf seine individuellen Ziele in Beruf, Alltag und Sport beraten.

Weitere Infos finden Sie hier …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.