Teamarbeit zwischen Kalzium und Vitamin D beugt Darmkrebs vor

Die Einnahme von Kalzium zusammen mit Vitamin D kann das Risiko für Darmkrebs verringern. Das berichten Wissenschaftler um John Baron von der Dartmouth Medical School in der Fachzeitschrift Journal of the National Cancer Institute (Ausgabe vom 3. Dezember).

Kalziumtabletten können die Gefahr eines gutartigen Tumors im Dick- oder Mastdarm, der zu Krebs führen kann, verringern. Das hatten die Wissenschaftler bereits in einer früheren vierjährigen Studie mit 800 Testpersonen herausgefunden. Vorraussetzung für die Schutzwirkung sind jedoch überdurchschnittliche Mengen an Vitamin D im Körper, wiesen die Forscher nun nach. Wie genau das Zusammenspiel von Kalzium und dem Vitamin im Körper funktioniert, ist noch unklar, erklären die Mediziner. Weitere Studien sollen nun den Mechanismus aufklären und die erforderliche Menge der beiden Stoffe bestimmen.

Weitere Infos finden Sie hier …

Teilen Sie das auf:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.