Gesundheit, Wellness, Medizin

Mit Beginn des Sommerhalbjahres melden sich Hautärzte und Kosmetikkonzerne mahnend zu Wort, sich nicht ungeschützt der Sonne auszusetzen. Und das gilt nicht nur für uns Menschen, warnt der Pharmakonzern Wyeth, international führend auf dem Gebiet Woman Health Care: Zu hohe Temperaturen und direkte Sonneneinstrahlung beeinflussen die Wirkung hormoneller Verhütungsmittel, unter anderem der „Pille“. Wenn frau also nicht aufpasst, hat sie am Ende eines Sonnentages nicht nur einen Sonnenbrand, sondern ist auch unverhofft schwanger.
Im Auto kann es ganz schön heiss hergehen
Die Pillen der meisten Hersteller sollten nicht über 25 Grad, maximal 30 Grad Celsius gelagert werden, sie verlieren sonst ihre Wirksamkeit und bieten nicht mehr den gewohnten Schutz vor Schwangerschaft. Wilfried Teufel, Business Unit Manager bei Wyeth und zuständig für den Bereich Woman Health Care, warnt: „Wenn man seine Pille zum Beispiel im Auto liegen lässt, dann kann es schon passieren, dass sie dort auf mehr mehr als 30 Grad erwärmt wird.“ Zwar warnen die meisten Pharmaunternehmen auf ihren Beipackzetteln vor zu hohen Temperaturen, „aber wer liest sich das schon genau durch“, weiss Teufel aus Erfahrung. Schwierig ist im Sommer auch der Umgang mit dem Verhütungspflaster: Es sollte theoretisch zwar Wasser- und Sonnenbäder überstehen, aber wer das Pflaster etwa nach dem Auftragen von Sonnencreme aufklebt, läuft Gefahr, dass es sich ablöst. Selbst wenn das Pflaster nur an den Rändern nicht mehr fest an der Haut klebt, schützt es nicht mehr ausreichend.

Neben der Temperatur muss frau auch auf auf die Art der Lagerung der diversen Verhütungsmittel Acht geben. So empfiehlt etwa Wyeth, die Pille in der Originalpackung aufzubewahren und sie vor Licht zu schützen. Weniger Sorgen muss man sich um die Haltbarkeit machen: Wer nach Jahren der „Enthaltsamkeit“ wieder auf die Pille setzt, kann in vielen Fällen auf seine alten Pillenbestände zurück greifen. Erst nach 2 bis 3 Jahren, in manchen Fällen sogar erst nach 5 Jahren, läuft das Haltbarkeitsdatum der Pille ab. Anders ist es bei alternativen Verhütungsmitteln wie etwa dem Verhütungsring: Hier gilt Hände weg von alten Beständen – der Verhütungsring ist bereits nach vier Monaten nicht mehr wirksam.

Weitere Infos finden Sie hier …


Fairvital Bioaktive Vitalstoffe | Vitalstoffe & Gesundheitsprodukte online kaufen | Fairvital

Ähnliche Beiträge

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Achtung, Sommerbeginn: Zu viel Hitze schadet der Pille

Wien (pts/10.05.2005/15:23) – Startschuss für die heurige Sommersaison: Auch wenn die Temperaturen derzeit ein wenig zu wünschen übrig lassen – seit einer Woche haben in Wien wieder die Bäder geöffnet und zeitgleich melden sich wie jedes Jahr Hautärzte und Kosmetikkonzerne mahnend zu Wort, sich nicht ungeschützt der Sonne auszusetzen. Und das gilt nicht nur für uns Menschen, warnt der Pharmakonzern Wyeth, international führend auf dem Gebiet Woman Health Care: Zu hohe Temperaturen und direkte Sonneneinstrahlung beeinflussen die Wirkung hormoneller Verhütungsmittel, unter anderem der „Pille“. Wenn frau also nicht aufpasst, hat sie am Ende eines Sonnentages nicht nur einen Sonnenbrand, sondern ist auch unverhofft schwanger.
Im Auto kann es ganz schön heiss hergehen
Die Pillen der meisten Hersteller sollten nicht über 25 Grad, maximal 30 Grad Celsius gelagert werden, sie verlieren sonst ihre Wirksamkeit und bieten nicht mehr den gewohnten Schutz vor Schwangerschaft. Wilfried Teufel, Business Unit Manager bei Wyeth und zuständig für den Bereich Woman Health Care, warnt: „Jetzt im Mai ist es ja noch nicht so arg heiss. Aber wenn man seine Pille zum Beispiel im Auto liegen lässt, dann kann es schon passieren, dass es dort über 30 Grad bekommt.“ Zwar warnen die meisten Pharmaunternehmen auf ihren Beipackzetteln vor zu hohen Temperaturen, „aber wer liest sich das schon genau durch“, weiss Teufel aus Erfahrung. Schwierig ist im Sommer auch der Umgang mit dem Verhütungspflaster: Es sollte theoretisch zwar Wasser- und Sonnenbäder überstehen, aber wer das Pflaster etwa nach dem Einschmieren mit Sonnencreme aufklebt, läuft Gefahr, dass es sich ablöst. Selbst wenn das Pflaster nur an den Rändern nicht mehr fest an der Haut klebt, schützt es nicht mehr ausreichend.
Verhütungsmittel leben nicht ewig
Neben der Temperatur muss frau auch auf auf die Art der Lagerung der diversen Verhütungsmittel Acht geben. So empfiehlt etwa Wyeth, die Pille in der Originalpackung aufzubewahren und sie vor Licht zu schützen. Weniger Sorgen muss man sich um die Haltbarkeit machen: Wer nach Jahren der „Enthaltsamkeit“ wieder auf die Pille setzt, kann in vielen Fällen auf seine alten Pillenbestände zurück greifen. Erst nach 2 bis 3 Jahren, in manchen Fällen sogar erst nach 5 Jahren, läuft das Haltbarkeitsdatum der Pille ab. Anders ist es bei alternativen Verhütungsmitteln wie etwa dem Verhütungsring: Hier gilt Hände weg von alten Beständen – der Verhütungsring ist bereits nach vier Monaten nicht mehr wirksam.
Übrigens, der nächste Winter kommt bestimmt: Im Gegensatz zur heissen Jahreszeit schaden aber tiefe Temperaturen den Verhütungsmitteln überhaupt nicht: Dem Kuscheln unter der dicken Decke steht also nichts im Wege.
Über Wyeth Lederle Pharma GmbH:
Wyeth Lederle Pharma GmbH wurde in 1995 in Österreich als 100%ige Tochter der Wyeth Corporation gegründet, die an der New Yorker Börse gelistet ist (WYE). Neben den Pharmaceuticals (rezeptpflichtige Medikamente) gehört zu Wyeth auch der Bereich Consumer Healthcare (rezeptfreie Produkte) sowie Fort Dodge (Animal Care Segment).
Im Vorjahr machte das Unternehmen weltweit einen Umsatz von 17,4 Mrd. Dollar.
In Österreich lag der Umsatz im Vorjahr bei 36,6 Mio. Euro, damit liegt Wyeth Österreich auf Platz 16 im IMS-Ranking der Pharmaunternehmen.
Der Bereich Woman Health Care umfasst sämtliche Produkte der oralen Kontrazeptiva („Pillen“) und der Hormontherapie und machte in Österreich einen Vorjahresumsatz von 4 Mio. Euro. Derzeit sind in Österreich sieben Pillen von Wyeth auf dem Markt, die bekanntesten sind Loette, Harmonette und Minesse. Damit bietet Wyeth für jeden Typ Frau die richtige Pille an – unter anderem eine besonders niedrig dosierte, eine Pille die auch bei Haut- und Akneproblemen hilft und eine Pille, die den Zyklus verlässlich reguliert.

Weitere Infos finden Sie hier …


Fairvital Bioaktive Vitalstoffe | Vitalstoffe & Gesundheitsprodukte online kaufen | Fairvital

Ähnliche Beiträge

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.