Gesundheit, Wellness, Medizin

Die als „Schaufensterkrankheit“ bekannte Atherothrombose (periphere arterielle Verschlusskrankheit, AVK) ist ein unterschätztes Leiden: Sie ist häufig der Vorbote für einen Herzinfarkt oder Schlaganfall. Doch nur n der Hälfte der Fälle wird sie richtig diagnostiziert. Dies ergab die aktuelle „getABI“-Studie.

Die Bezeichnung rührt daher, dass die Betroffenen, wenn sie zu Fuss unterwegs sind, oft schon nach kurzer Strecke eine Gelegenheit suchen, stehen zu bleiben, weil sie in Atemnot geraten.

Die „German Trial on Ankle Brachial Index“ unter Federführung der Universität Bochum nahm insgesamt 6.880 Personen über 65 Jahren unter die Lupe. Dazu wurde jeweils der Blutdruck an der Pulsader und in der unteren Wadenregion verglichen. Zusätzlich wurden die Teilnehmer über drei Jahre hinweg untersucht, um ein Risikoprofil zu erstellen.

30,2 Prozent der Versuchspersonen litten an der AVK. Die allgemeine Lebenserwartung bei AVK ist gegenüber nicht betroffenen Patienten um zehn Jahre verringert. Ein Fünftel der Betroffenen stirbt binnen fünf Jahren nach der Diagnose, 70 Prozent davon an Herzinfarkt. Da die Krankheit schleichend verläuft, wird sie jedoch zu selten im Rahmen von Arztbesuchen entdeckt.

Eine, oder mehrere Kuren in einem geeigneten Heilbad, können zu einer wesentlichen Besserung des Leidens, mehr Lebensqualität und einer Verlängerung des Lebens beitragen.

Weitere Infos finden Sie hier …


Fairvital Bioaktive Vitalstoffe | Vitalstoffe & Gesundheitsprodukte online kaufen | Fairvital

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Durchblutungsstörungen in den Beinen, die zu Pausen beim Gehen führen, sind trotz des harmlosen Namens eine schwerwiegende Erkrankung. Die heftigen Schmerzen bei Bewegung verschwinden in Ruhe “ etwa beim Stehenbleiben, das mit einem Schaufensterbummel getarnt wird. 1,5 Millionen Deutsche leiden an der peripheren Verschlüssen der Arterien, medizinisch PAVK genannt.

Diabetes begünstigt diese Gefässveränderungen besonders. Der hohe Zuckergehalt im Blut greift nicht nur die Gefässe an, sondern macht auch das Blut dickflüssiger . Blutplättchen verklumpen leichter, die entstehenden Blutgerinnsel setzen sich vor allem in den Beinen ab. Eine gute Blutzuckereinstellung beugt der Schaufensterkrankheit daher vor. Andere Risikofaktoren sind Rauchen, Übergewicht, erhöhte Blutfette und Bluthochdruck. Durch Bewegung und ein normales Körpergewichts kann man vorbeugen. Auch die medikamentöse Behandlung von Bluthochdruck und erhöhten Blutfettwerte ist sinnvoll.

Weitere Infos finden Sie hier …


Fairvital Bioaktive Vitalstoffe | Vitalstoffe & Gesundheitsprodukte online kaufen | Fairvital

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.