Gesundheit, Wellness, Medizin

Wissenschaftler der Haut- und Allergieklinik der TU München haben mit einem neuen Testverfahren nachgewiesen, dass Blütenstaub verantwortlich für Neurodermitis sein kann. Birken-, Hasel- und Erlenpollen verursachen demnach Hautekzeme bei empfindlichen Menschen.

Während der Blütenstaub als Verursacher von Heuschnupfen bekannt ist, hatte ihn niemand als Neurodermitis-Auslöser in Verdacht. Bisher existiert keine Heilung für diese Art der Allergie. Die Münchner Ärzte raten Neurodermitiskranken, sich während der Pollensaison möglichst zu schützen.

So sollten sich Betroffene abends die Haare waschen, um die Pollen nicht auf dem Kopfkissen zu verteilen. Auch Klimaanlagen mit Pollenfilter könnten die Belastung verringern.

Weitere Infos finden Sie hier …


Fairvital Bioaktive Vitalstoffe | Vitalstoffe & Gesundheitsprodukte online kaufen | Fairvital

Ähnliche Beiträge

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.