Gesundheit, Wellness, Medizin

Der Verzehr von mehr Vollkornbrot, Müsli und Obst kann offenbar die Gefahr von Darmkrebs tatsächlich verringern. Das haben zwei internationale Studien unabhängig voneinander zum ersten Mal klar gezeigt. Amerikanische und europäische Wissenschaftler berichten in der Fachzeitschrift „Lancet“ (Bd. 361, S. 1491 und S. 1496) über ihre Ergebnisse.

Bisher war der Zusammenhang zwischen einer ballaststoffreichen Kost und der Entwicklung von Darmkrebs stark umstritten. Einen wichtigen Beweis dafür haben nun Wissenschaftler um Ulrike Peters vom National Cancer Institute in Rockville (USA) geliefert: In einer Studie an über 35.000 Menschen zeigten sie, dass das Risiko für ein Dickdarm-Adenom bei den Personen um ein Viertel niedriger lag, die am meisten faserreiche Kost verzehrten. Bei einem Dickdarm-Adenom handelt es sich um eigentlich gutartige Tumoren, aus denen sich jedoch oft Krebs entwickelt.

Zu ähnlichen Ergebnissen kamen auch Sheila Bingham vom Britischen Medizinischen Forschungsrat und ihre Kollegen, die über 500.000 Menschen aus ganz Europa zwischen 25 und 70 Jahren untersucht hatten. Durchschnittlich 35 Gramm Ballaststoffe am Tag senkten das Krebsrisiko um ein Viertel verglichen mit der Aufnahme von nur 15 Gramm.

Weitere Infos finden Sie hier …


Fairvital Bioaktive Vitalstoffe | Vitalstoffe & Gesundheitsprodukte online kaufen | Fairvital

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.