Gesundheit, Wellness, Medizin

Kinder, deren Eltern Bluthochdruck haben, erlernen von ihren Eltern falsche Verhaltensweisen im Umgang mit Stress und erhöhen dadurch ihr Risiko, selber an Bluthochdruck zu erkranken. Das haben Forscher entdeckt, die Beziehungen von Verhaltensmustern und Bluthochdruck innerhalb unterschiedlicher Familiengeschichten untersuchten. Die Studie erscheint in der Maiausgabe der Zeitschrift Health Psychology.

Die Wissenschaftler um Nicole Frazer von der West Virginia University fanden heraus, dass Kinder von Eltern mit Bluthochdruck negativer als andere Personen auf Stress reagieren, sowohl im Verhalten als auch in den Reaktionen des Körpers. Eine der Ursachen dafür, dass Bluthochdruckerkrankungen in Familien weitergegeben werden, sei das Erlernen bestimmter Verhaltensmuster, glauben die Forscher. In Bluthochdruck – Familien würden Konfliktvermeidungsstrategien und das, meist übertriebene, Äussern von Gefühlen von Generation zu Generation weitergegeben.

Weitere Infos finden Sie hier …


Fairvital Bioaktive Vitalstoffe | Vitalstoffe & Gesundheitsprodukte online kaufen | Fairvital

Ähnliche Beiträge

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.