Gesundheit, Wellness, Medizin

Der niedrige Blutdruck ist, vor allem bei jüngeren Frauen, weit verbreitet. Wenn sie sich aufraffen können, trotz ständiger Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Schwäche, Schwindel und fehlendem Antrieb einen Arzt aufzusuchen, wird dieser zuerst einmal nach ernsthaften Ursachen forschen. Nach Behandlung des Grundleidens, werden die Folgen des niedrigen Blutdrucks dann auch verschwinden.

Handelt es sich jedoch um einen, wie der Arzt vielleicht sagt, normalen Zustand, sollten sich die Betroffenen damit nicht einfach abfinden. Es ist auch wenig tröstlich, wenn die meisten Ärzte in solchen Fällen darauf hinweisen, dass ein Mensch mit niedrigem Blutdruck im allgemeinen die beste Voraussetzung für ein langes Leben habe.

Da die Betroffenen in der Regel wegen der bestehenden Antriebslosigkeit meist keine Anstalten machen, an ihrer Situation etwas zu ändern, kann hier ein energischer Anschub von Menschen im Umfeld hilfreich sein.

Die besten Mittel gegen die Auswirkungen niedrigen Blutdrucks sind vor allem Kneipp-Kuren, Kuren im Hochgebirgsklima oder eine Thalasso-Therapie an den Meeresküsten (weniger Ostseeküste, da zu reizschwach), aber auch Trinkkuren in einem entsprechendem Heilbad. Nach der Kur sollte man auch weiterhin ein geeignetes Mineralwasser trinken. Im Rahmen einer Kur erhalten Patientinnen und Patienten schliesslich zahlreiche Hinweise für ein Leben nach der Kur, denn bestimmte Kältestimuli und Muskelaktivierungen können dazu beitragen, dass sich für Menschen mit Neigung zum niedrigen Blutdruck die Lebensqualität wesentlich bessert.

Geeignete Kurorte findet man im Bäder-Führer u.a. unter Kurorte/Suche nach Heilanzeigen und Therapien/ Heilanzeigen > Blutdruck, niedriger (Hypotonie).

Weitere Infos finden Sie hier …


Fairvital Bioaktive Vitalstoffe | Vitalstoffe & Gesundheitsprodukte online kaufen | Fairvital

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.