Gesundheit, Wellness, Medizin

Ein kürzlich in Deutschland durchgeführter Kongress zum Thema Herzerkrankungen veranlasste alle Medien intensiv darüber zu berichten, dass in Deutschland – und in ähnlichem Masse in allen westlichen Ländern – Herzerkrankungen die zweithäufigste Todesursache ist.

Der Kongress beschäftigte sich vorwiegend mit neuen Operationsmethoden, apparativen Hilfen und natürlich dem Entwicklungsstand der Herz – Kreislauf – Pharmazeutika.

Sicherlich sind diese Forschungsergebnisse zu begrüssen, da sie bei akuten, schweren Erkrankungen oft die einzige Möglichkeit bieten, wirksam zu helfen.

Die Flut der Presseinformationen durch die pharmazeutische Industrie, Unternehmen der Medizin – Technik aber auch von Veranstaltungen, die meist auf Initiative der Industrie durchgeführt werden, machen den Redaktionen der Medien Veröffentlichungen sehr einfach, sodass diese weitgehend auf selbsterarbeitete und recherchierte Berichte zu medizinischen Themen verzichten.

Hierunter leidet auch in diesem Fall die Berichterstattung über die Bedeutung der Heilbäder und Kurorte für die Prävention, Behandlung und Anschlussheilbehandlung vieler Formen der Herz-, Kreislauferkrankungen.

Zahlreiche ausgesprochene Herzbäder verfügen nicht nur über kompetente Kurärzte, die in der Lage sind – nach eingehender Untersuchung – ein effizientes Kurprogramm zu verordnen, darüber hinaus stehen meist bestausgestattete Spezialkliniken zur Verfügung, in denen das vollständige Instrumentarium zur Behandlung von Herz-, Kreislauferkrankungen bis hin zu hochqualifizierten operativen Eingriffen vorhanden ist.

Das Schwergewicht der kurörtlichen Behandlung von Herz-, und Kreislauferkrankungen liegt vor allem in einer gezielten, auf den Einzelfall abgestimmten Nutzung klimatischer Verhältnisse, Bewegung, als Gymnastik und / oder auf Terrainwegen, Bewegungsbädern, Entspannung, Stressbewältigung und Risikofaktoreliminierung.

Wegen des umfangreichen Gebietes, kann hier nicht auf die vielen Aspekte der Behandlung von Herz-, Kreislauferkrankungen n den Heilbädern und Kurorten eingegangen werden.

Wichtig zu wissen ist, dass in vielen Fällen eine Herzkur vorbeugend spätere Schäden verhindern, bei bestehenden Schädigungen, diese beheben oder mildern und nach erfolgter Operation zu einer Stabilisierung des Gesundheitszustandes führen kann.

Abzuraten ist von den heute überall angebotenen Kompaktkuren. Gerade bei der Behandlung von Herz-, Kreislauferkrankungen braucht der Körper Zeit (möglichst vier bis sechs Wochen) um die Möglichkeiten einer Kur richtig auszuschöpfen.

Weitere Infos finden Sie hier …


Fairvital Bioaktive Vitalstoffe | Vitalstoffe & Gesundheitsprodukte online kaufen | Fairvital

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.