Gesundheit, Wellness, Medizin

In seltenen Fällen reagieren Kinder allergisch auf Kartoffeln. Das ergab eine Studie an acht Kindern im Alter von drei Monaten bis zwei Jahren im Gasthuisberg-Krankenhaus in Leuven (Belgien). Zwei der untersuchten Kinder reagierten stark allergisch auf Produkte mit Kartoffeln. Bei sechs bildete sich ein Ekzem zurück, nachdem die Kinder Nahrung ohne Kartoffeln erhalten hatten, berichtet das „Journal of Allergy and Clinical Immunology“ (Bd. 110, S. 524). Im Alter von sechs Jahren waren jedoch sieben Kinder aus der Allergie herausgewachsen.

Bisher gab es lediglich den Verdacht, dass Kinder auch auf Kartoffeln allergisch reagieren können. Wenn eine Unverträglichkeit auftritt, reagieren Kinder meist empfindlich auf Kuhmilch, Eier, Erdnüsse, Soja, Fisch oder Weizen.

Kartoffeln gehören jedoch häufig zu den ersten festen Nahrungsmitteln, die Kinder erhalten. Die Forscher raten daher, bei den ersten Kartoffeln für die Kleinen auf typische Zeichen einer Allergie zu achten. Dazu gehört regelmässiges Erbrechen, pfeifender Atem oder die Bildung von Ekzemen.

Welche Inhaltsstoffe der Kartoffel für die Allergie verantwortlich sind, konnten die Forscher nicht herausfinden. Manche Kinder waren jedoch nur gegen rohe Kartoffeln allergisch und vertrugen gekochte problemlos.

Weitere Infos finden Sie hier …


Fairvital Bioaktive Vitalstoffe | Vitalstoffe & Gesundheitsprodukte online kaufen | Fairvital

Ähnliche Beiträge

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.