Gesundheit, Wellness, Medizin

Lange Trainingseinheiten sind möglicherweise gar nicht nötig, um fit zu bleiben. Drei kurze, flotte Übungsrunden von etwa zehn Minuten schaffen genauso einen Ausgleich für Menschen, die hauptsächlich im Sitzen arbeiten. Das berichten britische Forscher in der Fachzeitschrift „Medicine & Science in Sports & Exercise“ (Bd. 34, S. 1468).

Die Forscher um Marie Murphy hatten 21 Frauen und Männer in den Vierzigern untersucht, die eine sitzende Tätigkeit ausüben. An fünf Tagen der Woche sollten sie entweder täglich einen flotten 30-Minuten-Marsch absolvieren oder die Übungszeit auf drei Portionen zu jeweils zehn Minuten über den Tag verteilen. Nach sechs Wochen Training und zwei Wochen Pause wechselten die beiden Gruppen zum anderen Übungsstil. Die Mediziner prüften nach jedem Training die körperliche Fitness und das geistige Wohlbefinden der Teilnehmer.

In beiden Gruppen fanden die Forscher, dass sich der Cholesterinspiegel verbesserte und Hüft- und Taillenumfang abnahmen. Ausserdem konnten beide Trainingsmuster die psychische Verfassung der Probanden verbessern: Anspannungen und Beklemmungen liessen nach.

Das Training über den Tag zu verteilen, sei demnach genauso effektiv wie ein grosser Übungsblock, schliessen die Forscher. „Die kürzeren Trainingseinheiten könnten jedoch attraktiver sein und die Leute somit besser motivieren“, sagt Murphy.

Weitere Infos finden Sie hier …


Fairvital Bioaktive Vitalstoffe | Vitalstoffe & Gesundheitsprodukte online kaufen | Fairvital

Ähnliche Beiträge

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.