Gesundheit, Wellness, Medizin

Kurorte und Heilbäder werden zunehmend als Orte für Wellnessangebote wahrgenommen. Diese Wandlung ist sicher zu begrüssen, weil hierdurch das gesundheitliche Denken gefördert wird und durch Wellnessanwendungen Gesundheit und Wohlbefinden – eine psychisch wirksame Medikation – allgemein gestärkt werden.

Im Vordergrund der kurörtlichen, medizinischen Leistungen stehen jedoch die auch allgemein bekannten Angebote zur Rehabilitation nach schweren Erkrankungen, Opeationen und Unfällen.

In den Hintergrund getreten sind dagegen Angebote, die aus vorgeblich moderner Einstellung heraus oft als überholt angesehen werden.

Hierzu gehört vor allem die Trinkkur, die seit Jahrtausenden einen festen Platz im Gesundheitswesen hatte und in ihrer Wirksamkeit nie angezweifelt werden konnte.

Die natürlichen Heilwässer der Kurorte erfüllen den Begriff des Arzneimittels und unterliegen ständiger Kontrolle. Ihre therapeutischen Eigenschaften sind durch langjährige Erfahrung aber auch wissenschaftliche Untersuchungen gesichert. Daher kann ihre Anwendung, vor allem zu Besserung bei chronischen Erkrankungen, vielen Menschen empfohlen werden.

Im Bädeer-Führer findet man unter Kurorte > Therapien > Trinkkur für
Deutschland 80, Österreich 13 un die Schweiz 4 Kurorte mit Trinkkurangeboten.

Die Heilwässer der Kurorte unterscheiden sich in ihren Inhaltsstoffen beträchtlich. Sie werden von den Fachleuten in die folgenden Gruppen klassifiziert:

– Chlorid-Wässer
– Chlorid-Hydrogencarbonat-Wässer
– Chlorid-Sulfat-Wässer
– Chlorid-Sulfat-Hydrogencarbonat-Wässer
– Chlorid-Hydrogencarbonat-Sulfat-Wässer
– Hydrogencarbonat-Wässer
– Hydrogencarbonat-Chlorid-Wässer
– Hydrogencarbonat-Sulfat-Wässer
– Hydrogencarbonat-Chlorid-Sulfat-Wässer
– Sulfat-Wässer
– Sulfat-Chlorid-Wässer
– Sulfat-Chlorid-Hydrogencarbonat-Wässer
– Schwefelhaltige Wässer
– Säuerlinge
– Radonhaltige Wässer
– Mineralarme Wässer

Diese Aufzählung ist in keiner Weise erschöpfend, sondern dient nur der groben Orientierung, denn bei den Wässern der einzelnen Gruppen kann der Anteil der Bestandteile immer noch erheblich voneinander abweichen.

Früher war die Kenntnis der Heilwirkung der veschiedenen Heilwässer der Kurorte bei den praktischen Ärzten Allgemeingut. Dieses Wissen ist inzwischen leider fast völlig verlorengegangen. Trinkkuren wurden früher auch weitgehend aufgrund Empfehlungen aus dem Bekannten- oder Verwandtenkreis durchgeführt und, wenn man gute Erfahrungen gemacht hatte, meist jährlich am selben Ort wiederholt.

Wegen der Komplexität des Themas werden wir in den nächsten Bäder-Führer Newslettern detaillierter auf die Anwendungsbereiche eingehen. Unsere Webseite bietet für Interessierte vielfältige Möglichkeiten über die Eingabe der eigenen indikationen geeignete Kurorte zu finden, die durch eine Trinkkur zur Besserung ihrer Leiden beitragen können.

Weitere Infos finden Sie hier …


Fairvital Bioaktive Vitalstoffe | Vitalstoffe & Gesundheitsprodukte online kaufen | Fairvital

Ähnliche Beiträge

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.