Gesundheit, Wellness, Medizin

Wer, wie viele Uneingeweihte, hinter der Bezeichnung Schrothkur eine „Körnerkur“ vermutet liegt falsch. Der Name geht auf den Naturheilkundigen Johannes Schroth zurück, der von 1798 bis 1856 lebte und eine Kurform entwickelte, die seit mehr als 170 Jahren bei zahllosen Krankheiten erfolgversprechend angewendet wird.

Mit der Schrothkur wird der Körper vor allem einem „Grossputz unterzogen. Sie führt zuerst zu einer Entgiftung und Entschlackung des Körpers, bewirkt ausserdem, dass die Pfunde nur so purzeln und führt schliesslich zu ein einer umfassenden Stoffwechsel – Umstimmung.

Wichtig ist eine Schrothkur gerade in der heutigen Zeit, weil denaturierte Nahrungsmittel und ungesunde Essgewohnheiten mit der Zeit zu einerAnsammlung von Stoffwechsel – Rückständen im Körper führen. Hierdurchkommt es vielfach zu einer Überbelastung der Leber und der Ausscheidungsorgane, die mit den Rückständen nicht mehr fertig werden, besonders, wenn dies Funktion dieser Organe bereits eingeschränkt ist.

Die Folgen können vom Übergewicht und hohem Blutdruck bis zur Gelenkabnützung, Zuckerkrankheit (Diabetes Mellitus), erhöhten Harnsäurewerten, Gicht und Erhöhung der Blutfette reichen. Am Schluss dieser Kette von Symptomen, kann nicht selten die gefährliche Arterienverkalkung stehen.

Die Durchführung einer Schrothkur stützt sich auf drei Säulen:

1. Die Kurpackung.

Morgens sehr früh, zwischen fünf und sechs Uhr, erscheint ein hilfrei -cher Geist, der die Patientin oder den Patienten hüllenlos auf ein in kaltes Wasser getauchtes und nur wenig ausgewrungenes Bettlaken bettet undsie oder ihn mit einem gleichen Laken bis zur Kinnspitze einpackt. Darüber kommt ein mächtiges Daunendeckbett.

Dieser Wickel bewirkt einen sich langsam aufbauenden Wärmestau, derdie Stoffwechselschlacken – in den ersten Tagen mit der Nase deutlichwahrnehmbar – aus allen Poren treibt. Diese Prozedur dauert etwa zweiStunden, die man meist wohlig schlafend verbringt.

2. Die Diät.Die Haupt – Säule der Schrothkur ist eine fettfreie, salz- und Eiweiss-arme Diät von täglich etwa 700 Kilokalorien. Am Morgen und am Abendgibt es einige Scheiben trockenes Schroth – Brot, mittags eine warmevegetarische Mahlzeit, Gemüse oder eine Suppe. Hierdurch wird derKörper gezwungen Fettdepots abzubauen.

3. Trink- und Trockentage.

Drittes und sehr wesentliches Merkmal der Schrothkur ist die dritteSäule mit Trink- und Trockentagen. Johannes Schroth erklärte diesevon ihm entwickelte Methode logisch und ganz praktisch: durch denperiodischen Wechsel von Tagen an denen nur ein Minimum bzw. reich – lich Flüssigkeit zugeführt wird, gleicht der Körper einem Schwamm,der nach seiner Sättigung ausgedrückt wird und hierdurch seine Gift-stoffe verliert.

Schrothkuren können oft recht fröhlich verlaufen, weil – nach Rücksprache mit dem Kurarzt – neben Tee, Heilwasser oder Fruchtsäften,als Getränk auch trockene Weine gereicht werden.

Heilanzeigen.

Bei folgenden Gesundheitsstörungen kann eine Schrothkur helfen:

Durchblutungsstörungen des Gehirns; Migräne, Chronische Entzün -dungen der Schleimhäute, Stirn- und Nasennebenhöhlen, Augen, OhrenRachen; Schilddrüsenunterfunktion; Erkrankungen der Atemwege: Chronische Bronchitis, Bronchialasthma; Herz- und Kreislaufstörun-gen; Vorbeugung gegen Herzinfarkt; Arterienverkalkung; Hoher Blutdruck; Fettleber; Verschleisserscheinungen der Wirbelsäule; Magen- und Darmstörungen; Nieren- und Blasenleiden; Menstrua-tionsstörungen; Wechseljahresbeschwerden; Drüsenfunktionsstörungen; Abnutzung der Gelenke (Arthrose); Gicht; Hautleiden; Ekzeme aller Art; Furunkulose; Allergische Hauterkrankungen; Stoffwechselstörungen (Fettstoffwechselstörungen, Zuckerkrankheit, nicht insulinbedürftig, Vermehrung der Harnsäure im Blut); Übergewicht; Chronische Vergiftung (Arzneimittel, Nikotin); Krampfadern; Neigung zu Wasseransammlungen im Körper; Unterschenkelgeschwüre.

Dieser langen Positiv – Liste steht nur eine kurze Liste der Gegenanzeigen gegenüber:

Leberzirrhose; Leberentzündungen; Alkoholismus; Akute Infektionskrankheiten; Tuberkulose; Krebsige Geschwülste; Pernizöse Anämie;Leukämie; Hypertheröse (Schilddrüsenüberfunktion), Psychosen; Psychopathien; Schwangerschaft.

Wo werden Schrothkuren angeboten?

Der Bäder-Führer (www.baeder-fuehrer.de, .at und .ch) weist 19 Kurorte auf, in denen sich Kurhotels auf die Durchführung spezialisiert haben. (Zu finden durch Aufruf von Schrothkuren mit dem Pulldown – Menü Heilanzeigen). Ein Ort der sich fast ganz derSchrothkur verschrieben hat ist Oberstaufen im Allgäu.

Weitere Infos finden Sie hier …


Fairvital Bioaktive Vitalstoffe | Vitalstoffe & Gesundheitsprodukte online kaufen | Fairvital

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.