Gesundheit, Wellness, Medizin

Insulin könnte in Body – Builder – Kreisen als Dopingmittel viel weiter verbreitet sein als bisher angenommen. Britische Ärzte warnen im Fachmagazin British Journal of Sports Medicine (Bd. 37, S. 356) vor den möglicherweise tödlichen Folgen eines solchen Missbrauchs.

Der Fall eines gesunden jungen Body – Builders, der bewusstlos in die Klinik eingeliefert wurde, liess die britischen Ärzte Phil Evans und Richard Lynch vom Royal Infirmary in Hull hellhörig werden. Der Mann gab zu, regelmässig etwa dreimal die Woche Insulin in Kombination mit Steroiden einzunehmen, um seine Muskelmasse zu verbessern. Weitere Nachforschungen gaben den Medizinern Anlass zu der Vermutung, dass dieses Vorgehen in Body – Builder – Kreisen nicht ungewöhnlich ist.

Insulin sorgt dafür, dass normaler Zucker in eine Speicherform, das so genannte Glykogen, umgewandelt wird. Diese Speicherform ist der Treibstoff der Muskeln. Eine gleichzeitige Einnahme von Insulin und zuckerhaltigen Lebensmitteln vergrössert die Glykogen – Speicher der Muskeln und erhöht somit Leistungsfähigkeit und Ausdauer beim Training.

Besonders attraktiv für die Athleten ist die Tatsache, dass Insulin natürlicherweise im Körper vorkommt. Selbst wenn also ein Routinetest für Insulin zur Verfügung stünde, könne nicht unterschieden werden, ob es sich um körpereigenes oder künstlich zugeführtes Insulin handelt, schreiben die Wissenschaftler.

Die Einnahme von Insulin ist alles andere als ungefährlich, warnen die Mediziner. Während die Auswirkungen bei Diabetes – Patienten sehr gut bekannt sind, gibt es praktisch keine Informationen über die Langzeitfolgen für den gesunden Patienten. Die kurzzeitigen Wirkungen können jedoch dramatisch sein: Unterschätzen die Anwender beispielsweise den Zuckerbedarf nach einer Insulineinnahme, kann ein so genanntes hypoglykämisches Koma und sogar der Tod eintreten.

Weitere Infos finden Sie hier …


Fairvital Bioaktive Vitalstoffe | Vitalstoffe & Gesundheitsprodukte online kaufen | Fairvital

Ähnliche Beiträge

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.