Gesundheit, Wellness, Medizin

„Augentrost hat die Macht, die im Alter schwindende Sehkraft zu unterstützen und zu verbessern.“
[Nicholas Culpeper | 1616 – 1654]

Schon seit sehr vielen Generationen ist Augentrost – wie der Name schon sagt – berühmt als Augenmedizin. Interessant ist es auch festzustellen, dass der Name dieser Pflanze in fast allen europäischen Sprachen ihren Wert als Augenmedizin anzeigt. So heisst Augentrost in Frankreich casse-lunettes (Brillenzerstörer), die Italiener nennen das Kraut luminella (Licht für die Augen) und im englischen heisst Augentrost eyebright (Augenglanz).

Euphrasia gehört zur Familie der Scrophulariaceae und ist eine in unseren Bergwiesen weit verbreitete Pflanze. Sie ist ein Halbschmarotzer und zapft mit ihren Wurzeln die Wurzeln der benachbarten Gräser an; dort saugt sie die fertigen Nährsalzlösungen heraus. Der Volksmund nennt die Pflanze deshalb auch “ Wiesenwolf“ oder „Milchdieb“, weil sie indirekt den Milchertrag des Weideviehs herabsetzt

Aufgrund der inhaltlichen Wirkstoffe Gerbstoff, Bittertoff, Glycosid (Aucubin), Astansäure, ätherischem Öl, Euphrosid und Ixosid erklärt man den Augentrost als entzündungshemmend, schmerzlindernd, blutstillend und durchblutungsfördernd.
In der Schulmedizin gilt er als allgemein „augenstärkend“ und findet Anwendung bei Augenentzündung (chronisch + akut), Bindehautentzündung (Konjunktivitis) und Lidrandentzündung (Blepharitis).
Die Volksheilkunde und die Homöapathie schreiben dem Augentrost zusätzlich eine heilende bzw. lindernde Wirkung bei folgenden Leiden zu: Allergien, Augengeschwür, müde Augen, Augenschwäche, Augenverletzung mit Rötung, Appetitlosigkeit, Entzündung der Iris, Gerstenkorn, grüner Star, Grippe, Heufieber, Heuschnupfen, Hornhautflecken, Hornhautgeschwüre, Husten, Hysterie, Lidrandentzündung, Lichtempfindlichkeit, Lichtscheu, nervöse Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit, Schnupfen, Tränensackentzündung, Verdauungsbeschwerden, Vergiftung durch Alkohol und Nikotin, Zahnfleischbluten

Pollenflug, Bildschirmarbeit, trockene Heizungsluft oder Klimaanlagen können das Augen austrocknen, zum Jucken oder Brennen oder zu verstärktem Tränenfluss führen. Eine an der New Jersey Medical School, Newark, New Jersey durchgeführte Studie belegt, dass sich Euphrasia Officinalis bei durch Allergien hervorgerufenen Entzündungen im Augenbereich als wirksam erweist.

Achtung:
Bei trockener oder verstopfter Nase sollten Sie mit der Verwendung von Augentrost vorsichtig umgehen, da Augentrost wegen seiner adstringierenden (zusammenziehenden) Wirkung den Schleimfluss verhindert.

Mehr Infos und Bestellung: Augentrost
Katalogbestellung

Unsere Information basiert auf verschiedenen Veröffentlichungen. Für die Richtigkeit der Aussagen übernehmen wir keine Haftung. Ferner sollte diese Information nicht zur Behandlung von Erkrankungen genutzt werden. Falls Sie Medikamente einnehmen oder in ärztlicher Behandlung sind, sollten Sie vor der Einnahme jeglicher Nahrungsergänzungsmittel Ihren Arzt zu Rate ziehen.

Weitere Infos finden Sie hier …


Fairvital Bioaktive Vitalstoffe | Vitalstoffe & Gesundheitsprodukte online kaufen | Fairvital

Ähnliche Beiträge

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.