Gesundheit, Wellness, Medizin

Die frühen Bewohner Europas konnten Milchzucker nicht verdauen

Vor 5.000 Jahren konnten die Menschen in Europa als Erwachsene keine Milch verdauen: Sie trugen die Genmutation noch nicht, die es heute der Mehrheit der Europäer erlaubt, über das Säuglingsalter hinaus den nicht verwertbaren Milchzucker Lactose in verwertbare Zuckerarten zu spalten.

Dies schliesst ein deutsch-britsches Forscherteam aus einer Untersuchung von jungsteinzeitlichen Skeletten. Sie stützen damit die Hypothese, wonach nomadische Hirten, die aus dem Uralgebirge einwanderten, die Genmutation in Europa verbreiteten.

Joachim Burger von der Universität Mainz und seine Kollegen isolierten das Erbmaterial von insgesamt neun steinzeitlichen Skeletten, die in Zentral- und Osteuropa gefunden worden waren. Bei keiner dieser Proben fanden die Forscher die für die so genannte Lactasepersistenz verantwortliche Genmutation. Als Lactasepersistenz wird bezeichnet, wenn das milchzuckerspaltende Enzym Lactase auch noch über das Säuglingsalter hinaus vom menschlichen Köper gebildet wird.

Bisher waren sich Wissenschaftler uneinig, wie die Lactasepersistenz in der Evolution entstanden ist: Nur wenige unserer Vorfahren konnten als Erwachsene Milchzucker spalten, vermuteten einige. Als die frühsteinzeitlichen Nomaden begannen, Milchvieh zu halten, war diese Fähigkeit von Vorteil und verbreitete sich durch natürliche Selektion. Eine andere Hypothese ging umgekehrt davon aus, dass die Lactasepersistenz der Mehrheit einer Bevölkerungsgruppe die Voraussetzung für das Entstehen der Milchwirtschaft war. Die Ergebnisse von Burger und seine Kollegen stützen die erste der beiden Vermutungen.

Joachim Burger (Universität Mainz) et al.: PNAS, Online-Vorabveröffentlichung, DOI 10.1073/pnas.0607187104

Nachtrag der Bäder-Führer Redaktion:

Hier muss ergänzt werden, dass die Menschen in zahlreichen asiatischen Ländern (Japan, China u.s.w.) auch heute nicht über die zur Milchverdauung notwenigen Gene verfügen.


Fairvital Bioaktive Vitalstoffe | Vitalstoffe & Gesundheitsprodukte online kaufen | Fairvital

Ähnliche Beiträge

Kommentare
Ein Kommentar zu “Keine Milch für Steinzeit-Europäer”
  1. Gordian Hense sagt:

    Hallo,

    vor einiger Zeit habe ich über ein ganz einfaches Mittel gelesen, welches man einnehmen kann um die Lactose – Intoleranz zu reduzieren, bzw. die Verarbeitung von Lactose zu fördern. Können Sie dazu was nennen? Vielen Dank im voraus.

    Gordian Hense

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.