Gesundheit, Wellness, Medizin

Über dem kreativen Umgang mit Gegensätzen: Die Tetralemmaaufstellung, das ist der Titel eines Kapitels und für mich auch ein Grundgedanke des Buches. Der kreative Umgang mit Gegensätzen und Widersprüchen als „Türöffner“ für neue Perspektiven, das war ein Gedanke, der mir ausserordentlich gefiel. Das Buch hat mich angeregt, ab und zu ein bisschen quer zu denken und ich erlaube mir manchmal einen Widerspruch stehen zu lassen.
Wenn es mir gelingt, bei einer festgefahrenen Situation die Perspektive etwas zu verändern, so sehe ich oft neue Optionen, die mir weiterhelfen. Hierfür finde ich das (Denk)Schema des Tetralemmas sehr hilfreich.
Dabei geht es z.B. bei einer Aufstellung darum, zwei Gegenpole, nennen wir sie mal „das Eine“ und „das Anderde“ um mindestes zwei Positionen zu erweitern. Diese wären dann „Beides“ und „keines von Beiden“. Durch das Einnehmen dieser Positionen (sei es in Gedanken oder bei einer Aufstellungsarbeit) gewinnt man neue Perspektiven und neue Lösungsoptionen.
Das Buch hat auch sonst viel anregendes zum Thema Aufstellungsarbeit zu bieten. Z.B. ein Kapitel befasst sich mit den Kategorien der bei der Aufstellungen auftretenden Körperenpfindungen und Wahrnehmungen. Ich finde, sie helfen die Aussagen der aufgestellten Stellvertreter besser einzuorden.
Ein Buch, das ich unbedingt weiterempfehlen kann.

Weitere Infos …


Fairvital Bioaktive Vitalstoffe | Vitalstoffe & Gesundheitsprodukte online kaufen | Fairvital

Ähnliche Beiträge

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.