Gesundheit, Wellness, Medizin

Reiseveranstalter übernehmen die Kosten

Um ihren Versicherten trotz knapper Finanzmittel attraktives Gesundheitstraining zu bieten, kooperieren eine Reihe von gesetzlichen Krankenkassen mit ganz speziellen Reiseveranstaltern: Diese bieten Krankenkassen-Mitgliedern jetzt qualifiziertes Präventionstraining im Urlaub, ohne die Krankenkassen-Etats zu belasten.

Kostensteigerungen bei den Arzneimittelausgaben um 4,9 Prozent,  7 Prozent mehr Honorare für die Ärzte und 6,7 Prozent höhere Ausgaben für die Krankenhäuser im vergangenen Jahr: Den Krankenkassen bleibt immer weniger Geld für die Prävention, die ja krank werden verhindern soll. Laut einer Studie des Bayerischen Heilbäder-Verbands würde jeder in Gesundheitsvorsorge investierte Euro dem Gesundheitssystem langfristig drei Euro Ausgaben für die Krankheitsbehandlung sparen. Viele Krankenkassen und zunehmend auch private Krankenversicherer haben jetzt einen Weg zur Lösung des Problems gefunden. Sie kooperieren mit Gesundheitsreiseveranstaltern, die ihren Versicherten in ganz Europa qualifiziertes Gesundheitstraining im Urlaub anbieten – zum Nulltarif für die Kassen und auch für die Versicherten. Die Gesundheitsreisenden zahlen lediglich günstige Pauschalen für Übernachtung und Verpflegung.

[ad]

Gesundheitstraining im Urlaub hilft Krankheiten vermeiden und den Krankenkassen Kosten zu sparen. Jetzt bieten Gesundheitsreisen-Veranstalter wie Dr. Holiday Präventionstraining am Urlaubsort sogar zum Nulltarif – und ohne die Leistungsetats der Krankenkassen zu belasten.
Von dem neuen Modell profitieren alle Beteiligten: Die Kassen, weil diese Art der Prävention wirkt, ohne ihre strapazierten Leistungsetats zusätzlich zu belasten, die Versicherten, weil ihnen die Kurse im Urlaub helfen gesund zu bleiben und auch die Veranstalter. „Wir ersparen uns bei diesen Reisen Kosten für aufwendige Werbung und erhalten Preisvorteile bei den Hotels durch hohe Buchungszahlen. Diese Einsparungen investieren wir in die Gesundheitskurse“, sagt Dr. Michael Schörnig von der Gesellschaft für Kompaktprävention (www.kompaktpraevention.de). Der Dachverband mit Sitz im niederbayerischen Bad Füssing ist Sprachrohr für eine Reihe führender Anbieter solcher Spezialreisen.

Viele Krankenkassen fahren bei den Präventionsangeboten für ihre Mitglieder aber auch zweigleisig. Zum einen bieten sie ihren Versicherten weiterhin Prävention nach Feierabend und im Urlaub mit bis zu 150 Euro Zuschuss, bei der die Teilnehmer dann aber verpflichtet sind, 80 Prozent der angebotenen Kurse zu absolvieren. Vor allem der strikten Teilnahmezwang an diesen klassischen Präventionskursen hielt viele Versicherte bisher aber davon ab, solche Präventionsangebote zu nutzen. Die neue „Prävention light“, ohne Zuschuss, setzt hingegen auf das Eigenengagement. „Die Gäste können an Nordic Walking, Yoga oder Rückentrainingskursen teilnehmen, werden aber nicht gezwungen. 90 Prozent der Reisenden sind bei den Kursprogrammen nach unseren Erfahrungen aber trotzdem vom ersten bis zum letzten Tag dabei“, sagt Claudia Staedele, Vorstandsmitglied von Dr. Holiday, dem Marktführer bei dieser Art von Reisen (www.dr-holiday.de).

Für die „Prävention light“ ohne Krankenkassenzuschuss gelten bei Dr. Holiday nach Auskunft des Unternehmens dabei die gleichen Kriterien wie bei der klassischen Prävention: Die Trainer verfügen in der Regel über eine Ausbildung als Physiotherapeuten oder Sportwissenschaftler. Die Kursprogramme sind mit den Kassen abgestimmt. Die Zahl der Trainingseinheiten liegt jedoch geringfügig unter den Mindestanforderungen der nach § 20 SGB V bezuschussbaren Präventionskurse.

Das Angebot an solchen Reisen mit Gesundheitstraining wächst ständig. So bietet Dr. Holiday für Versicherte der Ersatzkassen eine Woche Gesundheitstraining in Bad Wörishofen inkl. Kursen für Nordic Walking und Progressive Muskelentspannung sowie sechs Übernachtungen für unter 190 Euro, die GesundAktivReisen GmbH (www.gesundheitsplusreisen.de), speziell für die Versicherten der DAK, 8 Tage Gesundheitstraining auf der Insel Rügen inklusive Bewegungstrainingskurs ab 159  Euro oder GLOBE-Reisen, der Partner vieler Betriebskrankenkassen, 7 Tage im 4-Sterne-Hotel im Bayerischen Wald inklusive täglichem Aqua-Bewegungstraining, Nordic Walking und Qi Gong-Kurs für rund 300 Euro an.

Und die in Frankfurt ansässige GPS-Reisen offeriert AOK-Versicherten via Webseite (www.aok-reisewelt.de) zum Beispiel 4 Tage Gesundheitstraining Kompakt im 4-Sterne-Hotel im Schwarzwald mit Nordic-Walking-Kurs, Kreislauf-Aktivtraining, kostenloser Massage und Fitness-Studio-Gutschein für zu Hause für nur 199 Euro.


Fairvital Bioaktive Vitalstoffe | Vitalstoffe & Gesundheitsprodukte online kaufen | Fairvital

Ähnliche Beiträge

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.